1. Advent
Scrooge ist Gast bei Viktoria Meienburg

16. November 2012
Der ganze Tag ist Vorlesetag

20. November, 20 Uhr
Lesetag an der Ida-Ehre-Schule Hamburg:
Zu Gast sind Benjamin Maack und Michael Weins
Ida-Ehre-Schule, Hamburg, Bogenstraße 36

20. November, 20 Uhr
Lesetag an der Ida-Ehre-Schule Hamburg:
Zu Gast sind Benjamin Maack und Michael Weins
Ida-Ehre-Schule, Hamburg, Bogenstraße 36

Dienstag, 16. Oktober 2012, 19.30, Lesungsbeginn 20 Uhr:
Martha Gellhorn. SuppenLesung und Gespräch. Zu Gast: Miriam Mandelkow, Übersetzerin von Martha Gellhorn.
Bitte anmelden bei lesungen@koenigpr.de oder 01577.17 04 240
Danke an das Bezirksamt Nord


Donnerstag, 27. September 2012, 19.30, Lesungsbeginn 20 Uhr:

SuppenLesung Nr. 4 im Lehmweg: Chrsitiane Filla ist zu Gast bei Annette König
und liest David Foster Wallace "Das hier ist Wasser" und andere Texte.
Danke an das Bezirksamt Nord


4. September, 19.30, Warburg Haus
"Die Wirklichkeit ist Schatten des Wortes", Lesung aus den Erzählungen von Bruno Schulz
mit Katharina Schütz. Gespräch mit dem Hamburger Filmemacher Benjamin Geissler über seine Mobile Bilderkammer.
Bitte anmelden bei lesungen@koenigpr.de oder 01577. 17 04 240
Danke an die Kulturbehörde

 

30. August, 19.30: Architektur wie sie im Buche steht - Lesung mit Katharina Schütz liest Bruno Schulz,
Gertrude Stein,Oscar Wilde,Thomas Mann u.a.. Dazu Wein, Bier, und Brezeln.
Gastgeber: Architekturbüro Aisslinger+Bracht www.and8.de
Bitte anmelden bei lesungen@koenigpr.de oder 01577. 17 04 240
Danke an das Bezirksamt Eimsbüttel


Mittwoch, 30 Mai 2012,
Einlass 19.30, Lesungsbeginn 20 Uhr:
SuppenLesung Nr. 3 im Lehmweg, Katharina Schütz liest
Naja Marie Aidt (Dänemark) "Süßigkeiten"
Die dänische Schriftstellerin Naja Marie Aidt beschäftigt sich in ihrem Kurzgeschichtenband „Süßigkeiten”, der mit dem Preis des Nordischen Rates ausgezeichnet wurde, mit Beziehungsgefügen, die von Unsicherheit, Ängsten, Lust und Einsamkeit geprägt sind. Oft verwandelt sich dabei eine belanglose Angelegenheit in eine

Katastrophe. Die Eindrücke, die Aidts reduzierte, nüchterne Beobachtungen beim Leser hinterlassen, sind folglich alles andere als süß und zuckrig.
Wir bitten um Anmeldung per Mail oder Telefon lesungen@koenigpr.de oder Tel. 01577.1704240
Danke an das Bezirksamt Nord

 

27. März 2012, ab 19 Uhr
Einladung in den Lehmweg. Literarisches:
Die Schauspielerin Katharina Schütz liest Texte von Dorothy Parker und Djuna Barnes. Kulinarisches: Suppe samt Wein und Selters.
Anmeldung erbeten
Unser Dank gilt dem Bezierksamt Hamburg Nord für die finanzielle Unterstützung

29. März 2012, 19.30 Uhr
Kirchengemeinede St. Markus, Heider Str. 1
Der Journalist und Buchautor Jürgen Bertram liest aus seinem Buch "Onkel Ali & Co. Meine Multi-Kuti-Straße", Osburg 2011.
Danke an das Bezirksamt Nord

24. Januar 2012, 19.30 Uhr
Einladung in den Lehmweg. Literarisches: Die Vorleserin Viktoria Meienburg liest Texte von Mascha Kaleko.
Kulinarisches: Suppe samt Wein und Selters. Anmeldung erbeten
Unser Dank gilt dem Bezierksamt Hamburg Nord für die finanzielle Unterstützung

10. Januar 2012
Der Journalist und Buchautor Jürgen Bertram ist zu Gast in der "Mathilde" http://www.mathilde-hh.de/

Wohnzimmerlesung in der Weihnachtszeit A Christmas Carol (1843) von Charles Dickens (1812-1870)
gelesen von Viktoria Meienburg
3. Dezember 2011, 16 Uhr
im Wohnzimmer der Vorleserin Viktoria Meienburg
Wir danken dem Bezirksamt Eimsbüttel für die freundliche Unterstützung

dbp 2011
Michael Buselmeier, Marlene Streeruwitz, Eugen Ruge, Sibylle Lewitscharoff, Jan Brandt, Angelika Klüssendorf - wer hat sich den Deutschen Buchpreis 2011 erschrieben?

Lesung aus den Leseproben der Shortlist zum dbp 2011 mit Viktoria Meienburg
Danke an das Bezirksamt Eimsbüttel

Wann: Dienstag, 27. September 2011, 20 Uhr
Wo: Die Vorleserin lädt ein in ihr Wohnzimmer in der Swiesenstraße 44, Hamburg Eimsbüttel
Eintritt: 6,-EURO, exkl. Wein
Wir danken dem Bezirksamt Eimsbüttel für die freundliche Unterstützung

28. Juni 2011
Viktoria Meienburg liest Texte von Mascha Kaleko (1907-1975).
Memento

Vor meinem eignen Tod ist mir nicht bang,
Nur vor dem Tode derer, die mir nah sind.
Wie soll ich leben, wenn sie nicht mehr da sind?
Allein im Nebel tast ich todentlang
Und laß mich willig in das Dunkel treiben.
Das Gehen schmerzt nicht halb so wie das Bleiben.
Der weiß es wohl, dem gleiches widerfuhr;
— Und die es trugen, mögen mir vergeben.
Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,
Doch mit dem Tod der andern muß man leben. Mascha Kaleko

Wo: Galerieladen von Erika Wulf, Tara-Art. Hamburg Eppendorf
Wann: 28. Juni, EInlass ab 19.30, Beginn der Lesung 20 Uhr
Eintritt: 5 Euro, Wein und Wasser extra
Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamtes Nord.


Ich bin ich, weil mein kleiner Hund mich kennt. Getrude Stein (1874-1946)
Lesug aus den Texten von Getrude Stein. Gelesen von Der Vorleserin Viktoria Meienburg.
Im Galeriladen von Erika Wulf.
Wo: Galerieladen vonErika Wulf, TARA-Art von Erika Wulf, Hegestraße 9, Hamburg.
Wann: 19. Mai 2011, EInlass ab 19.30.Eintritt:5 Euro, Wein, Wasser und Gebäck extra.
Anmeldung: lesungen@koenigpr.de oder 0177-545 29 01
Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamtes Nord.

21. April 2011, 20 Uhr
Katharina Schütz liest Der Liebhaber von Margurite Duras.
„Die Küsse auf dem Körper bringen mich zum Weinen. Man könnte glauben, sie haben etwas Tröstliches. Im Kreis der Familie weine ich nicht. An diesem Tag in diesem Zimmer trösten mich die Tränen über die Vergangenheit und auch über die Zukunft hinweg....Er legt seinen Kopf auf mich… Er liegt auf mir, er dringt wieder ein. Wir verharren so, ineinander verkrallt und stöhnen im Lärm der Stadt, der draußen noch immer tost. Wir hören ihn noch. Und dann hören wir ihn nicht mehr.“
Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamtes Nord.

März 2011
Viktoria Meienburg liest Texte von Katherine Mansfield (1888-1923)
Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamtes Nord.

Beide Veranstaltungen finden statt in der Galerie von Erika Wulf
Tara-Art, Hamburg Eppendorf. Einzelheiten folgen.

 Internationaler Frauentag 2011
„Ich lebe, um zu schreiben“
Kurzgeschichten von Katherine Mansfield (1888-1923)
Viktoria Meienburg liest
Ort: Schmuck-und Bildergalerie von Erika Wulf
Tara-Art, Hegestraße 9 / Eppendorf
Dienstag, 8. März 2011, 20Uhr / Eintritt 5 Euro
„Rosemary Fell war nicht gerade schön. Nein, schön hätte man sie nicht gerade nennen können. Etwa hübsch? Na ja, vielleicht, wenn man sie Stück für Stück nahm… aber warum grausam sein und jemanden so zerstückeln? Sie war jung, lebendig, äußerst modern, ausgesucht geschmackvoll angezogen und verblüffend belesen in den Neuerscheinungen…“. Eine Tasse Tee und andere Kurzgeschichten von Katherine Mansfield
Organisation: Erika Wulf, Tara-Art, www.tara-art.de und
Annette König,www.koenigpr.de

Mit freundlicher Unterstützung des Bezirksamtes Hamburg Nord


k ö n i g   P R   |   T/F +49 (0) 1577 17 04 240   |   E-Mail

site created and hosted by nordicweb